Ergänzungslehrgänge

Nach dem Unterricht haben unsere Auszubildenen aus Thüringer Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern die Möglichkeit, verschiedene überbetriebliche Ergänzungslehrgänge zu absolvieren. Diese werden durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

 

Dies sind im Einzelnen:

  • die Bedienberchtigung für Gabelstapler

  • die Bedienberechtigung für Radlader

  • die Bedienberechtigung für Ladekrane

  • die Grundlagen der Denkmalpflege

Nach Beendigung der Lehrgänge erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat bzw. einen Ausweis über die jeweilige Bedienberechtigung. Im Sinne der Nachhaltigkeit sollen die Vorhaben dazu dienen, den Lehrlingen eine spätere Übernahme in ein Arbeitsverhältnis der ausbildenden Firma zu erleichtern, oder aber ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Die Teilnahme ist unabhängig von Geschlecht, religiöser oder ethnischer Zugehörigkeit und kann von allen Lehrlingen besucht werden. Auch spielt der Schulabschluss der Teilnehmer keine Rolle. Im Sinne der Chancengleichheit wird allen Lehrlingen, vom Hauptschüler bis zum Abiturienten, eine Teilnahme an den Lehrgängen gewährt. Die Lehrgänge werden gemäß dem Katalog der Thüringer Handwerkskammern durchgeführt und sind durch die Förderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) sowohl für die Lehrlinge als auch für die ausbildenden Firmen sehr attraktiv.